ADVANCEDHELICOPTER OPERATIONSWORLDWIDE

Fluglehrer FI(H)

Professionell einen Schritt voraus … mit einer Hubschrauber-Lehrberechtigung FI(H). Ob beim Einstieg in die Fliegerei oder während der bestehenden Karriere – mit einer Lehrberechtigung sind Sie der Konkurrenz einen professionellen Schritt voraus.

Persönlich betreut von festen Ansprechpartnern und erfahrenen Fluglehrern, werden Sie durch die theoretische und praktische Flugausbildung bis zum Lizenzerwerb begleitet.


Ausbildung auf der Guimbal Cabri G2

Mit sechs aktiv am Schulungsbetrieb teilnehmenden Guimbal Hubschraubern stellt die Heli Aviation GmbH global die größte Cabri-G2-Flotte, die in einer Flugschule genutzt wird. Somit kann sie äußerst flexibel bei der Ausbildung zum Hubschrauberpiloten agieren. Der französische Hubschrauber ist mit seinem 3-Blatt-Hauptrotor und Fenestron-Heckrotor besonders wendig und von der Fachpresse hochgelobt.

Alternativ können Sie die Ausbildung zum Hubschrauberpiloten auch auf der Robinson R44 oder auf anderen Hubschraubertypen absolvieren.


Ausbildungspakete

Heli Aviation bietet Ihnen die Ausbildung jeweils zum Festpreis an, wenn Sie diese innerhalb der gesetzlichen Vorgaben erfolgreich abschließen.
Die Ausbildungspakete beinhalten umfassendes Unterrichtsmaterial, den notwendigen Theorieunterricht, 30 Flugstunden einschließlich Fluglehrer, Landegebühren am Flughafen Augsburg und Briefinggebühren.


Training auf Guimbal Cabri G2

 

 

 

Ausbildungsinhalt FI(H)

Die Ausbildung zum Fluglehrer FI(H) gliedert sich in eine theoretische Ausbildung und eine praktische Flugausbildung.

Heli Aviation führt die theoretische und praktische Ausbildung parallel durch, damit die Flugschüler die komplexen Zusammenhänge durch praktische Umsetzung besser verstehen können.

 

Theorieausbildung

Nach den neuen EASA-PART-FCL-Regelungen erfordert die theoretische Ausbildung mindestens 125 Stunden. Die erfahrenen Fluglehrer der Heli Aviation haben die Theorie entsprechend der gesetzlichen Vorgaben aufbereitet, um sie Ihnen kompakt, aber dennoch umfassend vermitteln zu können. Dabei behandelt die theoretische Ausbildung die folgenden Fachgebiete:

  • Der Lernvorgang
  • Grundsätze der Ausbildung
  • Angewandte Lehrmethodik
  • Entwicklung von Ausbildungsprogrammen
  • Gefahren und Störung bei der Flugdurchführung
  • Nachtflugausbildung
  • Verwaltungsangelegenheiten in der Ausbildung

 

Praktische Flugausbildung

Die praktische Ausbildung zum Fluglehrer besteht aus 30 Flugstunden (bei vorhandener NVFR-Berechtigung) mit einem lehrberechtigten Fluglehrer(FI). Diese müssen folgendermaßen absolviert werden:

  • 25 Flugstunden mit einem lehrberechtigten Fluglehrer
  • 10 Stunden Flugtraining im unternehmenseigenen EC135 FNPTII Simulator Nachtflugausbildung NVFR


Die Zulassung zum ersten Alleinüberlandflug setzt die erfolgreich abgeschlossene theoretische Ausbildung voraus. Bei dem abschließenden Prüfungsflug werden in der Regel die Standard- und Notverfahren sowie ein Navigationsflug durchgeführt.


Weitere Antworten zu Fragen rund um die Ausbildung erhalten Sie per E-Mail oder direkt am Telefon.